Alle Beiträge

#9 Eine schrecklich nette Familie

Almut spricht mindestens vier Sprachen der Liebe und liebt das Selbe wie Olaf; Julian fühlt sich von der Schmelzkäselobby verfolgt und sehr geliebt.

#8 Elsa mit Sahne

Almut rantet über Trolle und steht verlassen im Wald; Julian fordert Selbstermächtigung und musste oft weinen.

„The Game Changers“

Wer sich die Dokumentation über vegan/vegetarisch lebende Leistungssportler ansehen möchte, findet diese auf Netflix, aber auch hier auf YouTube:

Ein echter Tipp, denn weitestgehend wird das Thema mal nicht von der klimatologischen Seite oder aus Sicht des Tierwohls betrachtet. Es geht hauptsächlich darum, was die Ernährungsform mit uns macht und mit unserer Leistungsfähigkeit.
Wirklich interessant finde ich auch den Ausdruck, der dort im Englischen benutzt wird: „Plant based diet“. Klingt viel weniger nach Religion und Verzicht und nicht so dogmatisch.

P.S. es gibt sogar deutsche Untertitel 😎

#7 Veganer Backstein

Für Almut ist Granatapfel emotionales Zuhause; Julian sieht das mit den Pflanzen im Essen praktischer.

#6 Pferdemädchen im Urlaub

Almut will nicht reiten und ertränkt ihre Prinzipien in Nutella; Julian bringt die Wände zum wackeln und versumpft in TikTok.

#5 Watzlawick wirkt Wunder

Almut wäre gerne eine Schauspielerin; Julian ein Profi-Sportler. Alle Klischees erfüllt.

#4 Dr. Boris‘ Samenleiter

Almut hat eine neue App und steht deswegen zu früh auf; Julian erzählt von seiner Vasektomie und was das mit Feminismus zu tun haben könnte.

#3 Der tollpatschige Ja-guar

Almut übt sich im „Sch*** drauf!“ sagen und will nicht die neue Kita putzen. Julian, Jörn und Julia richten Ratschläge für‘s Leben aus.

#2 Conni liest die FAZ

Almut singt für die Gesundheit und freut sich über Zäpfchen im Po. Julian marodiert durch die Medienlandschaft und weiß dann auch nicht so richtig.

Phettberg, Automatix und spontanes Halbwissen

Wie das so ist mit spontanem Gequatsche: Es fördert jede Menge Halbwissen zu Tage.
Und wie das bei einem klugen Auditorium so ist, dauert es nicht lange bis – sehr nette – Korrekturen eintrudeln.

Endgendern nach Phettberg

Aber nicht nur deshalb, sondern auch für die Möglichkeit euch dieses Video zum „Engendern nach Phettberg“ zu teilen, schreibe ich hier gleich mal einen Blog.

Fälschlicherweise nannte ich den Herren „Phettweiß“. Mea culpa.

Halbwissix

Und auch beim Thema Asterix: Nix als Hlabwissen…
Natürlich ist Verleihnix der Fischhändler und der Schmied heißt Automatix. So ergibt das auch einigermaßen Sinn. Sehr schön.